Auf den Kanaren

Quadtouren auf den kanarischen Inseln

Quadtouren auf den Kanaren

Die kanarischen Inseln bieten traumhafte Landschaften, die es zu erkunden gilt. Wer nicht gern wandert oder Rad fährt, kann auf den Kanaren auch Quad fahren. Dabei handelt es sich um einen rasanten Spaß mit Allradantrieb, der auf eine interessante Entdeckungsreise führt.Bei vielen Menschen finden die Berg- und Talfahrten, in der Kombination mit den reizvollen Sehenswürdigkeiten, einen großen Zuspruch. Insbesondere Gran Canaria und Teneriffa gehören zu den Hochburgen für Freunde einer Quad Tour, wobei natürlich auch auf den anderen Inseln ein Quad gemietet werden kann.

Spaß haben mit dem Quad
Nicht nur die Aktiv-, sondern ebenso die Strandurlauber sind vom einmaligen Erlebnis begeistert, mit dem Quad einmal die Insel zu umrunden. Das Geländefahrzeug verfügt über bullige Ballonreifen und ist leicht zu bedienen. Selbst ein unwegsames Gelände, mit welchem sich ein herkömmliches Mietauto schwer tut, können mit diesem Sportfahrzeug problemlos bewältigt werden, um auch die verborgenen Landschaftsschätze beim Quad fahren zu erkunden.

Die Inseln Gran Canaria, Teneriffa und Lanzarote sind für ausgedehnte Erkundungen mit dem Quad bestens geeignet. Auf Teneriffa werden die geführten Touren vor allem in der Region um Playa de Las Americas und den Teide Berg angeboten. Auf Gran Canaria starten die Quad Touren meistens in Playa del Inglés. Arrieta, Costa Teguise oder Famara sind beliebte Ausgangspunkte für eine Quad Tour auf der Insel Lanzarote.

Quad Ausflüge und Safaris
Zum Quad fahren bieten sich auf den Kanaren verschiedene Möglichkeiten. Es kann ein Fahrzeug gemietet und sich allein auf Tour begeben werden. Hierbei ist allerdings eine Planung der Strecke erforderlich, denn die kanarischen Inseln weisen eine große Zahl an Naturschutzgebieten auf. Hier ist das Befahren nicht gestattet. Auch wichtig ist es, im Vorfeld Tankmöglichkeiten zu prüfen. Eine Einweisung sollte selbstverständlich sein, auch wenn bereits Erfahrungen mit dem Quad bestehen.

Als Alternative sind geführte Quad Touren eine gute Option. In einer kleinen Gruppe, die von einem versierten Leiter geführt wird, können die besten Plätze der Insel erkundet werden, ohne sich Sorgen um die Orientierung zu machen. Mehrtägige Quad Safaris sind eine weitere beliebte Möglichkeit, wobei sich der Veranstalter um die Unterkünfte kümmert. Dies bietet die Möglichkeit, mehr von den kanarischen Inseln zu entdecken. Da ein Quad weder Dach noch Verdeck hat, sind eine entsprechende Kleidung und Sonnenschutz grundsätzlich wichtig.

Auf den Kanaren ein Quad mieten
Viele Autovermietungen bieten aufgrund der Beliebtheit auf den kanarischen Inseln Quads an. Zudem gibt es, wie bereits erwähnt, spezielle Anbieter einer Quad Tour. Die Modelle können sich in Bezug auf die Leistung unterscheiden, wonach sich auch die Voraussetzungen richten. Für Quads bis zu 50 cm genügt der Mopedführerschein. Für alle Fahrzeuge, die darüber liegen, ist zum Quad fahren der Führerschein der Klasse B erforderlich.

Diese Dokumente müssen bei der Anmietung vorgelegt werden. Auch das Tragen eines Helms ist Pflicht. Der Mietpreis ist von der Ausleihdauer sowie der Leistung des Quads abhängig. Im Schnitt ist mit etwa 90 Euro pro Tag zu rechnen. Dafür gibt es jedoch einen Tag lang puren Spaß und vielfältige Erlebnisse. 

In den kommenden Monaten habt ihr die Möglichkeit, entsprechende Touren auf den kanarischen Inseln direkt über uns zu buchen. Wir stehen euch hier dann als kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema Urlaub und Quadtouren auf den Kanaren zur Verfügung. 

Zurück